Zum Inhalt springen
Kategorien Meldungen MDK Sachsen-Anhalt |

Siegfried Scholz ist Ombudsperson für den Medizinischen Dienst Sachsen-Anhalt

Siegfried Scholz die unabhängige Ombudsperson für den Medizinischen Dienst Sachsen-Anhalt. Ergänzend zum fest etablierten Beschwerdemanagement ist die Ombudsperson eine Anlauf- und Schlichtungsstelle bei Beschwerden über die Tätigkeit des Medizinischen Dienstes Sachsen-Anhalt.

Ombudsperson_Siegfried_Scholz.jpg

Magdeburg. Ab dem 14. März 2022 ist Siegfried Scholz die unabhängige Ombudsperson für den Medizinischen Dienst Sachsen-Anhalt. Der Verwaltungsrat berief den ehemaligen Kurdirektor und Geschäftsführer der Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH auf diese Position. Ergänzend zum fest etablierten Beschwerdemanagement ist die Ombudsperson eine Anlauf- und Schlichtungsstelle bei Beschwerden über die Tätigkeit des Medizinischen Dienstes Sachsen-Anhalt.

Die Ombudsperson unterstützt sowohl gesetzlich kranken- und pflegeversicherten Menschen im Land bei Beschwerden über den Medizinischen Dienst als auch die Beschäftigten des Medizinischen Dienstes z. B. bei Beeinflussungsversuchen durch Dritte. Patientenrechte und Rechte pflegebedürftiger Personen sollen dadurch ebenso wie die Transparenz und Unabhängigkeit des Medizinischen Dienstes weiter gestärkt werden. Ziel ist, eventuelle Unregelmäßigkeiten aufzudecken und mögliche systematische Fehlentwicklungen im Medizinischen Dienst zu verhindern.

„Wir freuen uns, dass mit Herrn Scholz eine vermittelnde Persönlichkeit und ein Kenner der Strukturen des Gesundheitswesens als unabhängige Ombudsperson tätig wird“, betont der Vorstandsvorsitzende des Medizinischen Dienstes Sachsen-Anhalt, Jens Hennicke. Für die Ombudsstelle konnte sich der pensionierte Diplom-Ingenieur und Diplom-Jurist im Bewerbungsverfahren aufgrund seiner Vorerfahrung im Gesundheitswesen sowie in Service und Beratung durchsetzen. Als Kurdirektor und Geschäftsführer der Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH hat er von 1990 bis 2009 die Entwicklung der Rehabilitationsklinik in Bad Schmiedeberg sowie des Kurortes Bad Schmiedeberg maßgeblich vorangetrieben. 2010 wurde er dafür mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 

Den Kontakt zur Ombudsstelle sowie weitere Informationen finden Sie unter:

www.md-san.de/md/ombudsperson/

Zurück

Kontakt

Christine Probst

Pressesprecherin

Medizinischer Dienst Sachsen-Anhalt
Breiter Weg 19 c
39104 Magdeburg

Telefon:0391 5661-3352

E-Mail:christine.probst(at)md-san.de